Wednesday, November 15, 2006

One European retirement market [CH]

Swiss economics half-weekly Finanz und Wirtschaft has my article about the EU pensions directive and the Swiss position relative to it in today's edition.

1 comment:

Benedikt Eichenberger said...

Zum Artikel zur Entwicklung des europäischen Vorsorgemarktes post-EU-Direktive: Sie greifen damit eine sehr wichtige und für unser Land zukunftsweisende Thematik auf. Es scheint mir wichtig, die volkswirtschaftliche Tragweite der Thematik zu erfassen (was in Bern meines Erachtens noch nicht gemacht wurde). Würde man den Einfluss dieser Neuregelung der EU auf den europäischen Vorsorgemarkt und deren Folgen auch nur ganz grob zu quantifizieren versuchen, erschiene die Relevanz der Problematik aus Schweizer Sicht doch offensichtlicher. Denn durch die Abwanderung von Vorsorgekapital ins benachbarte Ausland wäre vor allem der für die Schweiz als Dienstleistungserbringer sehr wichtige Bankensektor empfindlich betroffen. Auf der anderen Seite ist das mögliche Potential für den schweizerischen Finanzplatz im Falle einer geschickten Positionierung enorm. Betrachtet man nur die Europäischen Pension Assets von in der Schweiz tätigen Multinationals, kommt man leicht auf mehrere hundert Milliarden Euros.

Einige Multinationals sind daran, Europäische Assets zu poolen. Als Host-States werden wenig überraschend Luxemburg, Irland, die Niederlande und - Liechtenstein - diskutiert. Verschlafen wir den Trend wie bei den Anlagefonds? Es ist auf ansprechende Reaktion der verantwortlichen Damen und Herren in Bern zu hoffen.